Elternorganisation “Union Ia”

Die Elternorganisation Union Ia betreibt in dem Vorort Gldani der georgischen Hauptstadt Tiflis (Tbilissi) eine Tagesstätte, die täglich von ca. 35 Menschen mit Behinderung besucht wird.

Die Stadt Tiflis (Tbilissi) hat Union Ia (wobei “Ia” in der georgischen Sprache “Veilchen” bedeutet!) nun Räume für eine Werkstatt zur Verfügung gestellt, die bereits seit einiger Zeit durch Eltern und Angehörige und mit Hilfe von Eigenmitteln renoviert werden. Große Unterstützung konnte Union Ia durch eine deutsche Firma erfahren, die auch in Georgien ansässig ist und große Mengen Zement kostenlos zur Verfügung stellte.

Der Kontakt zu Union Ia kam über eine Freiwillige zu stande, die sich zuerst an einen befreundeten Georgien-Verein gewandt hat, der aber seine Aktivitäten nicht weiter ausbauen wollte. Inzwischen gab es bereits zwei Besuche eines EIKOS-Vertreters bei Union Ia.

Beim letzten Besuch wurde die Möglichkeit eines zweijährigen Aktion Mensch-Projektes zur Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung vorbesprochen. Der EIKOS-Vorstand hat sich in seiner Klausur im Juli 2018 nach Schilderung der lokalen Situation aber entschlossen zuerst ein Vorlaufs- und Planungsprojekt bei der Aktion Mensch zu beantragen.

Dieser Antrag für das Vorlaufs- und Planungsprojekt wurde vor zwei Tagen bei der Aktion Mensch eingereicht. Inhalt des beantragten Projektes ist im Wesentlichen eine ca. zweiwöchige Hospitation in einer deutschen Werkstatt für behinderte Menschen und eine Projektreise von EIKOS nach Tiflis (Tbilissi) zum Kennenlernen der Situation vor Ort und der Beteiligung an einem Seminar für Betroffene, Mitarbeiter(-innen), Eltern und Angehörige zum späteren Aufbau von Arbeitsangeboten für Menschen mit Behinderung. Gleichzeitig soll die Gelegenheit genutzt werden, um das mögliche Folgeprojekt vorzusprechen.

Im Dezember 2018 wurde der gestellte Antrag von der Aktion Mensch bewilligt. Der Zeitplanung für das Projekt ist im Januar 2019 festgelegt worden.

Unten sind Impressionen von der Renovierung der Werkstatt von Anfang 2018 zu sehen.