Aktion Mensch bewilligt Projekt in Rostow am Don

Die NGO „Swetscha“ (auf deutsch: Kerze) betreibt in Rostow am Don/Russland mit großem Engagement eine kleine Förderschule nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik. Sie möchten nun auch ein Angebot für junge erwachsene Menschen mit Behinderung, die der Schule entwachsen sind, zum selbständigen Wohnen aufbauen. Das Wohnen soll sich insgesamt inklusiv gestalten und deshalb denken die Verantwortlichen von “Swetscha” an die Gründung eines Camphill-Dorfes.

Das bewilligte Vorlaufs- und Planungsprojekt der Aktion Mensch soll zwei Vertreter(-innen) von „Swetscha“ eine ca. zweiwöchige Hospitation in Deutschland ermöglichen und EIKOS-Vertreter(-innen) einen Besuch zu unserem Kooperationspartner in Rostow am Don sicherstellen.

Wegen der Corona-Krise werden die beabsichtigten Aktivitäten verschoben bis ein gefahrloses Reisen wieder möglich ist.

Impressionen aus Rostow am Don