Beiträge

Aktion Mensch bewilligt Projekt in Rostow am Don

Die NGO „Swetscha“ (auf deutsch: Kerze) betreibt in Rostow am Don/Russland mit großem Engagement eine kleine Förderschule nach den Grundsätzen der Waldorfpädagogik. Sie möchten nun auch ein Angebot für junge erwachsene Menschen mit Behinderung, die der Schule entwachsen sind, zum selbständigen Wohnen aufbauen. Das Wohnen soll sich insgesamt inklusiv gestalten und Weiterlesen

Nishnij Nowgorod: Aktion Mensch hat die Projektlaufzeit verlängert

Unser Nachbereitungsprojekt mit der russischen NGO „VERAS“ in Nishnij Nowgorod ist wegen der Corona-bedingten Situation auf unseren Antrag hin, von der Aktion Mensch noch einmal bis zum Ende dieses Jahres verlängert worden. Weiterlesen

Projekt mit der Elterninitiative „Union Ia“ erfolgreich angelaufen

Unser 30-monatiges Aktion Mensch-Projekt mit der NGO „Union Ia“ in Gldani (einem Vorort von Tiflis (Tbilisi)) ist Anfang Februar gestartet.
Inzwischen ist ein gebrauchtes Auto angeschafft worden, um die Beschäftigten zur Werkstatt transportieren zu können. Vier Werkstätten sind eingerichtet worden und haben die Arbeit aufgenommen: Näherei, Lederwerkstatt, Tonwerkstatt und Druckerei.
Weiterlesen

Projektantrag bewilligt!

Aktion Mensch hat unseren Projektantrag mit dem Titel “Entwicklung und Etablierung von Arbeitsangeboten für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung für Tiflis (Tbilisi)/Georgien” mit der Elterninitiative “Union Ia” in Gldani – einem Vorort von Tiflis (Tbilisi) – in der letzten Woche bewilligt. Weiterlesen

EIKOS-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Am 26.10.2019 fand in dem Hofcafé “Zum Storchennest” in Rauischholzhausen die jährliche Mitgliederversammlung statt.

Wegen des Ablaufs der Wahlperiode musste ein neuer Vorstand gewählt werden. Das Gründungsmitglied, Dr. Eberhard Seiler, kandidierte bei der Wahl zum stellvertretender Vorsitzender. Er wurde einstimmig gewählt. In Ihren Ämter bestätigt wurden – ebenfalls einstimmig – Maryna Kolmar (Beisitzerin), Harald J. Kolmar (Vorsitzender) und Franz-Josef Bego-Ghina  (Schatzmeister).

In Abwesenheit dankte die Mitgliederversammlung dem bisherigen Mitglied des Vorstands Manuel Goße für seine Mitwirkung. Die Teilnehmer(-innen) der Mitgliederversammlung äußerten Verständnis dafür, dass er aus persönlichen Gründen sich nicht erneut zur Wiederwahl stellt und bedauerten seine Entscheidung sehr.

 

Engagement in Pakistan

Kooperation mit Zeest Welfare Foundation und Roshni in Lahore Anfang 2019 wurde die Kooperation mit Pakistan von einem neuen und aktiven EIKOS-Mitglied angestoßen. Diese Kollegin hat im Jahr 2001 mit ihrem Ehemann die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft(NGO) Roshni in Pakistan (bedeutet Licht) gegründet. Die neueste Entwicklung dort ist die Errichtung einer heilpädagogischen Schule für in der […]

“International und Inklusiv”-Netzwerk-Treffen bei der Lebenshilfe Gießen

Die Teilnehmer(-innen) des Netzwerkes “International und Inklusiv” haben sich am 12./13. Juni 2019 in der Werkstatt Lollar der Lebenshilfe Gießen getroffen. Schwerpunkte waren diesmal die Situation der Menschen mit Behinderung in Indien und Pakistan. Hierzu konnten fachkundige Referent(-inn)en gewonnen werden. Des Weiteren standen Fragen der besseren Vernetzung und der zukünftigen geplanten Arbeit auf dem Programm. Lesen Sie hierzu […]

Projekt mit Elternorganisation Union Ia erfolgreich abgeschlossen

Zwischen März und Juni 2019 wurde eine Projektvorbereitung zum Thema Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung von EIKOS und der georgischen Elternorganisation Union Ia aus Tiflis (Tbilisi) mit Unterstützung durch Aktion Mensch durchgeführt. Weiterlesen

Werkstatt der Elternorganisation “Union Ia” eröffnet

Unsere Partnerorganisation Union Ia hat im vergangenen Jahr, neben anderen Unterstützungen, eine deutliche Förderung durch die deutsche Botschaft in Tiflis (Tbilissi) erfahren. Am 28.01.2019 wurde nun die Werkstatt im Beisein von Vertreter(-innen) der deutschen Botschaft feierlich eröffnet.

Netzwerk zur internationalen Behindertenarbeit “International und Inklusiv”

Seit vielen Jahren gab es Netzwerktreffen der Kollegen(-innen) und Freund(-innen) aus verschiedenen Organisationen, die in der internationalen Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung tätig waren oder sind. Diese Begegnungen als Netzwerktreffen zur Behindertenarbeit fanden in der letzten Zeit unter dem Motto “International und Inklusiv” statt.